Training
Metakompetenz Selbstorganisation 4.0
SO Genius

Nutzen:

Die Teilnehmer erlernen die Grundlagen der Selbstorganisation, eine verbesserte Sicht auf die eigene Persönlichkeit und Fähigkeiten kennen, um eine gesteigerte Selbststeuerung, mehr Agilität, sowie mehr Kreativität und Entscheidungskompetenz zu erlangen. Damit sind sie in der Lage, wesentlich zu einer positiven Entwicklung 

agiler und lernender Organisationen 4.0 beizutragen. 

 

Inhalte:

 

Was ist Selbstorganisation und wie funktioniert sie?

Es werden Grundlagen für eine erfolgreiche Selbstorganisation vermittelt. Dazu wird Transparenz in Bezug auf die dazugehörige Systemtheorie und Bezug nehmende Modelle hergestellt. Das Orientieren, Verstehen und somit Umsetzen selbstgesteuerter Selbstorganisation wird ermöglicht.

  • Einführung in die Metakompetenz Selbstorganisation

  • Einführung Lernmodell

  • Prozessmodell zur Kompetenzentwicklung

 

Sich selbst und andere besser verstehen

Anhand langjährig validierter Konzepte und Übungen, die auf dem Prinzip der Selbsterfahrung basieren, lernen die Teilnehmer sich selbst und Ihre Potenziale besser kennen. Die Selbstreflexion und die Fähigkeit zur Selbstführung wird gesteigert.

  • Kennenlernen des eigenen Persönlichkeitsprofils

  • Werte und Motive

  • Selbstführung 

Die Erarbeitung und kontinuierliche Verfolgung der persönlichen Vision sowie eines hilfreichen Mindsets

 

Die Teilnehmer erarbeiten Ihre persönliche Vision und lernen, wie sie diese agil weiterentwickeln können.

Das Trainieren notwendiger Fähigkeiten, Stärkung der eigenen Ressourcen

Einen bedeutenden Teil des Seminars bildet das Erlernen und Trainieren der wichtigsten Fähigkeiten zum selbstorganisierten Handeln. Dazu wird eine Einführung in die  notwendigen Kompetenzen gegeben und im Anschluss Übungen angeboten und praktiziert, die das Verstehen und Erlernen der Fähigkeiten schulen. Dazu gibt es Übungen, die Ressourcen erkennbar werden lassen und stärken.

  • Bewusstsein und Stärkung der eigenen Ressourcen

 

  • Übungen und Beispiele, die Kernkompetenzen und Ressourcen ausbilden, um die Metakompetenz Selbstorganisation zu entwickeln

 

Zielgruppe:

 

Menschen, die Ihre Persönlichkeit weiterentwickeln wollen, insbesondere Führungskräfte in komplexen Umfeldern, Personalentwickler, Agile Coaches, Product Owner, Transformation Coaches

 

Methodik:

Impulsvorträge, Übungen, Praxisbeispiele, Reflexion

 

 

 

Training SO Genius 

Metakompetenz Selbstorganisation 4.0 

 

am 08. und 09.10.2020, 9:00Uhr - 17:00Uhr:

 

Buchungsoption 1: SO Genius

Teilnahme am 2-tägigen Training

Preis: 1450,- € zzgl. MwSt

Privatpersonen sind von der Mehrwertsteuer befreit.

 

Buchungsoption 2: SO Genius +

Teilnahme am 2-tägigen Training plus 6 prozessbegleitenden Coachings à 1 Std.

Sie bekommen im Anschluss an das Training prozessbegleitend themenbezogene Coachings, die von einem Coach als vereinbarte Präsenztermine und/oder im Onlinecoaching begleitet werden.

Preis: 2200,- € zzgl. MwSt

 

Die Preise beinhalten die Pausen- und Mittagsverpflegung an beiden Tagen.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre gewünschte Buchungsoption an.

 

Tagungsort:

Kloster Heiligkreuztal
Am Münster 7
88499 Altheim-Heiligkreuztal

 

 

 

 

 

 

Ihre Trainer und Coaches:

 

                                             

Sonja Armatowski

 

Sonja Armatowski ist Dipl.-Ingenieurin, zertifizierte Senior Projektmanagerin (Level-B GPM), systemischer Coach und Prozessberaterin. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet sie in komplexen Projekten. Sie baute u.a. Funktionen in der Automobilindustrie auf und leitete sie als verantwortliche Führungskraft. Sie ist Lehrbeauftragte im Projektmanagement in den Studiengängen Business Development und Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Aalen und Mitautorin des Buches „Systemische Werkzeuge für erfolgreiches Projektmanagement“.

2014 gründete sie zusammen mit Kolleginnen und Kollegen die Fachgruppe „Systemisches Projektmanagement und Change Management“ in der GPM – Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.

Dr. Alfred Oswald

 

Dr. Alfred Oswald ist Geschäftsführer der IFST - Institute for Social Technologies GmbH. Er leitet bei der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. die Fachgruppe Agile Management und ist Vordenker eines neuen Managements, das klassische, agile, systemische und transformative Elemente vereint. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen und Co-Autor der beiden Bücher „Collective Mind Methode“ und „Projektmanagement am Rande des Chaos“. Er ist Co-Herausgeber des Management 4.0 – Handbook for Agile Practices der GPM FG Agile Management. Er begleitet Personen, Teams und projektorientierte Organisationen bei der Einführung von Agile Management 4.0 und von Agiler Führung 4.0 sowie der Agilen Transformation 4.0 zu einer Agilen Organisation.